Aus der Presse

 

 

2012 Little-SMUK im Inka-Magazin

 

 

 

Ausstellung Macro>>nesien 2010

 

"Ungewöhnliche Einblicke in das Innenleben des Menschen"

 

Aktion Bauzaun am Klinikum 2008  

 

 

 

 

Grundschüler verschönern Bauzaun am Klinikum -

 

 

Beiträge mit Bildern unter:

//http://www.osthessen-news.de/beitrag_C.php?id=1151416

http://www.osthessen-news.de/beitrag_C.php?id=1148194

http://www.osthessen-news.de/beitrag_C.php?id=1148144

 

 

 

 

                         Farbtupfer für trostlosen Bauzaun ... 

http://www.fuldaerzeitung.de/nachrichten/fulda_und_region/Fulda-Region-Kinder-Thema-Natur;art25,138952

 

 


 


 

        Kinder gestalten Bauzaun des neuen Frauen-Mutter-Kind-Zentrums -

 

 

 

 

 

Kinder bemalen den Bauzaun am Klinikum Fulda

 

Fotografien aus Venedig 

BuxtehudeIn den Räumen der Buxtehuder Volkshochschule an der Bertha-von-Suttner-Allee 9 gibt es vom 1. bis 31. März eine Ausstellung mit Fotos unter dem Titel "StrandGUT". Die Aufnahmen stammen von der in Darmstadt tätigen 43 Jahre alten Künstlerin Britta Meer. Sie hat die Fotografien im vergangenen Sommer bei einem Venedig-Aufenthalt aufgenommen und nicht nur Schönes abgelichtet. Auch Plastikflaschen, alte Handschuhe, Schwemmhölzer hat sie am Strand entdeckt und kunstvoll fotografiert. ckm erschienen am 4. März 2004 in Harburg

 erschienen am 4. März 2004 in Harburg

 

 

 

Plastik und Pappmaché
Kunsterziehung: Bei Britta Meer lernen Kinder malen und kreativen Materialumgang

Achtzehn Künstler im Kindesalter stellten am 28. März im Atelier von Britta Meer in der Frankensteiner Straße aus. Seit den Sommerferien hatten sie dort an ihren Werken aus Papier, Plastik und Pappmaché gearbeitet. Sie treffen sich einmal in der Woche gruppenweise, um unter der Leitung der Künstlerin kreativ zu sein. Besonderen Wert legt die Künstlerin auf die Förderung der Drei- bis Achtjährigen. Auf spielerische Weise bringt sie ihnen die Grundelemente der Malerei bei. Zugleich werden quasi nebenbei das Selbstbewußtsein und das Sozialverhalten der Kinder gefördert. Britta Meer ist es außerdem wichtig, dass die Kinder auch mit Materialien arbeiten, die weggeschmissen wurden. „So lernen sie aus Müll noch etwas Sinnvolles zu machen und ihn weiter zu verwerten.“

Was bei ihr als Hobby begann, ist längst zu ihrem Beruf geworden. Immer wieder hat sie sich an Akademien weitergebildet. Mittlerweile ist sie hauptberuflich als Künstlerin tätig. Auf die Idee, mit Kindern zu arbeiten, kam sie durch ihre eigenen Kinder. An deren Schule machte sie in Projektwochen Kreativangebote. Schließlich entschloss sie sich, solche Kurse wöchentlich anzubieten.

In den Osterferien bietet Britta Meeer fünf bis acht Jahre alten Kindern an drei Tagen einen Kurs „Steine bemalen“ an. Außerdem startet sie nach den Osterferien drei neue Kurse für Kinder.

Auch Eltern können ihrer Kreativität und Phantasie bei ihr freien Lauf lassen. Am 18.Juni haben sie ab 11 Uhr die Möglichkeit sich an Pappmaché zu versuchen (Informationen und Anmeldung bei Britta Meer) 

hbe                              5.4.2004  


 

 

 

Bergsträßer Dornfelder passt ins Bild

"Rotweinbilder" von Britta Meer im SpundlochBensheim. Dass Weinreste nicht nur Basis für raffinierte Soßen, sondern auch Grundstoff für Kunst sein können, hat die Darmstädter Künstlerin Britta Meer herausgefunden. Sie stellt derzeit in der Weingalerie Spundloch ihre neue Serie von "Rotweinbildern" aus.Seit vier Jahren setzt sich Britta Meer immer wieder mit dem Farbmaterial "der Roten" auf Papier und Leinwand auseinander. "Jeder Wein hat nicht nur seinen ureigenen Geschmack, sondern auch seine eigene Leuchtkraft; diese ist ausschlaggebend für die Gestaltung der Bilder." Im Laufe der Auseinandersetzung mit dem Material Rotwein hat sich für Britta Meer herauskristallisiert, dass ihr der Bergsträßer und Pfälzer Dornfelder für viele Effekte am Besten erscheint.Bei der Vernissage ließen sich Bensheims Kulturamtsleiter Berthold Mäurer und Galeristin Brigitte Zimmermann-Petrullat von der die Künstlerin persönlich die Technik erläutern. Die Besucher konnten die Rotweinmalerei anschließend selbst zu erkunden.Die Ausstellung von Britta Meer ist bis 30. Januar zu den Galeriezeiten zu sehen. Im Februar folgt eine Ausstellung der Bensheimer Malerin Anne Esser, im März von Sabine Nelles und im April von Gert Frey-Kinzinger.

Adresse des Artikels:

http://www.morgenweb.de/service/archiv/artikel/515721953.html

 

   

  

 

 

76380